SPD Ortsverein Wiesoppenheim

Erste Schritte umgesetzt

Kommunales

WORMS - Die Tinte unter dem "Worms-Plan" ist kaum getrocknet, da wird aus den Zielen vom neuen Worms schon erste Schritte umgesetzt. Wie beim Koalitionsvertrag von CDU und SPD vereinbart, nimmt die Stadtpolitik die Mobilität von Morgen in den Blick - und das mit ordentlich PS und ganz ohne Motor. Im Zuge der Haushaltsberatungen haben die Koalitionspartner beim Ausbau von Radwegen Akzente gesetzt. "Das ist ein Thema, das die Menschen in Worms bewegt. Ein radfahrer-freundliches Worms ist auch aus unserer Erfahrung ein wichtiger Baustein im Mobilitätskonzept der Zukunft. Daher sind wir stolz, dass dem Ausbau von Radwegen auch die angemessenen Mittel im Haushalt durch unsere Veränderungsvorschläge zur Verfügung stehen", so die Fraktionsvorsitzenden Klaus Karlin (CDU) und Timo Horst (SPD).

Konkret wollen die Fraktionen von CDU und SPD bei den Haushaltsberatungen eine deutlichen Ansatz für neue Radwege: 500.000 Euro ist ein deutliches und starkes Signal an alle Wormser Radfahrer und ein gehaltenes Wahlversprechen", so die Parteivorsitzenden Stephanie Lohr (CDU) und Jens Guth (SPD). Nach vielen Stunden am Verhandlungstisch habe man sich auf eine gute Weichenstellung geeinigt, so der Sozialdemokrat. Dank einem stattlichen Landeszuschuss könne die Stadt deutlich mehr in den Radwege-Ausbau investieren als zuvor veranschlagt. Davon profitiere ganz Worms, wie Jens Guth unterstreicht: "Die Fahrrad Pendler kommen besser und sicherer von A nach B und auf die Arbeit, den Radtouristen freut's und mit neuen Radwegen kommen sich auch Autofahrer und Radfahrer weniger ins Gehege. Wir sind auf das Feedback der Wormser gespannt."

Radwege-Projekte gibt es in Worms reichlich an der Zahl. So sind unter anderem drei reine Fahrradstraßen in Worms geplant. Außerdem gibt es in alle Himmelsrichtungen vom Stadtzentrum weg Pläne zu neuen Radwegen. Mit dem deutlich größeren Haushalts-Ansatz kann die Stadt mehr in die Mobilität von Morgen investieren. "Somit werden die ersten Punkte aus dem Worms Plan im Haushalt umgesetzt", sagen Jens Guth uns seine Stephanie Lohr von der CDU abschließend.

Investiert wird dagegen bei der städtebaulichen Entwicklung des großen Bereichs rund um den Weckerlingsplatz. 2,5 Millionen Euro sind im Haushaltsansatz vorgesehen, wobei aufgrund der örtlichen Gegebenheiten mit gebündelten Kräften eine Landesförderung von bis zu 2,25 Millionen Euro generiert werden können. „Hier soll im neuen Worms ein touristisches Zentrum entstehen, das eine Entwicklung des Andreasstifts als Stadtmuseum beinhaltet“, skizzieren Stephanie Lohr und Jens Guth die konkrete Vision abschließend. Auch das Thema Bildung stehe weiterhin im Vordergrund. SPD Fraktionsvorsitzender Horst betonte, dass im Haushalt weiterhin um die 17 Millionen Euro für Investitionen in Schulen und Kindertagesstätten zur Verfügung stünden. Gleichzeitig erhielten die Schulen ihr Haushaltsmittel im Jahr 2020 ungekürzt und einem entsprechenden Inflationsausgleich. Auch die Mittel für mehr Schulsozialarbeit in Worms stünden bereit. Das ist ein starkes Signal in die Bildungslandschaft, so Horst.

 

Homepage SPD UB Worms

 

Kinder sind unsere Zukunft

Wir unterstützen die Grundschule Wiesoppenheim.
Wenn sich die Kinder freuen, freuen wir uns.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.02.2020, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr Betriebs- und Personalrätekonferenz der AfA
»QUALIFIZIERUNG – WICHTIGE MAßNAHMEN IM STRUKTURWANDEL « Die Veränderungen im Wandel treffen alle Be …

Alle Termine

 

Sie sind uns wichtig. Immer.

 

SPD vor Ort

Neuer Vorstand des Ortsvereins

 

SPD im Landtag Rheinland-Pfalz

http://www.jens-guth.de/