SPD Ortsverein Wiesoppenheim

05.02.2021 in Ankündigungen von SPD UB Worms

Dritter Ort für Worms

 

Was ist ein dritter Ort? 

Öffentliche Räume sind als Orte der Begegnung für eine Stadtgesellschaft unverzichtbar. Der Soziologe Ray Oldenburg hat hier den Begriff des Third Place, also des Dritten Ortes geprägt. Seiner Auffassung nach dient der Erste Ort dem Familien-, der Zweite Ort dem Arbeitsleben. Der dritte Ort wird als ein Raum verstanden, der nicht mit den alltäglichen Verpflichtungen besetzt ist. Er bietet zu beiden erstgenannten Orten einen Ausgleich, ist ein Treffpunkt für die nachbarschaftliche Gemeinschaft und wird beispielsweise oft in einer Bibliothek mit hoher Aufenthaltsqualität, ohne Verzehr oder Kaufzwang, eingerichtet. 

Durch Öffnung und Vernetzung bzw. Bündelung von kulturellen Angeboten wie auch Angeboten der Bildung und Begegnung versteht sich diese Einrichtung als Ankerpunkt für kulturelle Vielfalt, als ein Beitrag der Kultur zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts, zur Schaffung von gleichwertigen Lebensverhältnissen und zur Stärkung von Identität, so der kulturpolitische Sprecher der SPD Stadtratsfraktion Markus Trapp.

In anderen Kommunen in Rheinland-Pfalz war dieses Konzept bereits in Erprobung und Umsetzung. So wurde die Bibliothek in Ludwigshafen zu einem Dritten Ort umgestaltet - mitten in der problembehafteten Innenstadt um Berliner Platz und Bismarckstraße hat sich innerhalb kürzester Zeit ein wahrer Hotspot für Menschen verschiedener Herkünfte herausgebildet, ergänzt Landtagsabgeordneter Jens Guth.

 

27.01.2021 in Kommunales von SPD UB Worms

SPD spendet 4.000 medizinische Masken an Wormser Tafel

 

Medizinische Masken sind zur Ausgabe an bedürftige Menschen vorgesehen

Die jüngst von Bund und Ländern verschärfte Maskenpflicht gilt auch für die Wormser Tafel. Allerdings fällt es Bedürftigen schwer, sich mit ausreichend medizinischen Masken zu versorgen. Aus diesem Grund hatte Jürgen Sehrt als Geschäftsführer der Wormser Tafel dazu aufgerufen, zu spenden.

 

21.01.2021 in Ankündigungen von SPD UB Worms

Erster digitaler Stammtisch der SPD

 

"Wir leben in turbulenten Zeiten, die uns vor besondere Herausforderungen stellen!
Der mangelnde persönliche Austausch - nicht nur in den Ortsvereinen - macht uns allen zu schaffen und fordert auch gegenüber politischer Arbeit seinen Tribut.", so der SPD Geschäftsführer Dirk Beyer. "Dabei ist dieser Austausch im Moment enorm wichtig, vielleicht sogar wichtiger denn je.", ergänzt Mitgliederbeauftrage Patricia Sonek.

Aus diesem Grund möchten die SPD ihren Mitgliedern einen ersten digitalen „Corona-Stammtisch“ anbieten, der den Mitgliedern eine neue Plattform bieten soll, um sich mal wieder gegenseitig zu vernetzen und miteinander auszutauschen:
 

 

19.01.2021 in Kommunales von SPD UB Worms

Ziel: Entwicklung eines touristisch attraktiven Stadtzentrums

 

Die Koalition aus CDU und SPD im Wormser Stadtrat hat sich auf ein gemeinsames Vorgehen beim Thema Mobilitätskonzept geeinigt. In einer dreistündigen Sitzung nahmen die Spitzen der beiden Parteien, Fraktionen und der Stadtvorstand die Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Mobilitätskonzept zur Kenntnis.

"Die Bürgerbefragung hat wichtige Erkenntnisse zu Tage gefördert", so die Fraktionsvorsitzenden Klaus Karlin und Timo Horst. Es war richtig, vor einer politischen Entscheidung die Meinung der Bürgerinnen und Bürger einzuholen und nicht am grünen Tisch zu entscheiden. Die Befragung spiegelt repräsentativ die Meinung der Wormser dar und gibt uns gute Entscheidungshilfen an die Hand.

 

19.01.2021 in Kommunales von SPD UB Worms

Innenstadt zukunftsfähig gestalten

 

Wie lässt sich die Wormser Innenstadt aus baulicher Sicht zukunftsfähig gestalten? Verdichtung lautet das Zauberwort, wie SPD-Stadtrat Carlo Riva als Teilnehmer einer Gesprächsrunde mit den stadtbekannten Architekten Jörg Deibert und S. Schäfer zusammenfasst. „Nicht erst die Schließung von Kaufhof hat gezeigt, dass sich unsere Stadt im Wandel befindet und auf Mega-Trends wie den Onlinehandel mit neuen Ideen und Konzepten reagieren muss“, betont Carlo Riva und sagt mit Blick auf das Treffen mit den Experten: „Unsere Fraktion sieht sich in der Pflicht am Wandel der Innenstadt aktiv mitzugestalten. Ziel muss es aber auch sein, bestehende Ideen politisch voranzubringen, denn an Ideen mangelt es nicht.“

 

Kinder sind unsere Zukunft

Wir unterstützen die Grundschule Wiesoppenheim.
Wenn sich die Kinder freuen, freuen wir uns.

 

Sie sind uns wichtig. Immer.

 

SPD vor Ort

Neuer Vorstand des Ortsvereins

 

SPD im Landtag Rheinland-Pfalz

http://www.jens-guth.de/